PortalStartseiteNutzergruppenAnmeldenLogin
 
Willkommen in der Keksdose! <3Die Radiosendungen finden jeden Mittwoch und Freitag um 20 Uhr statt.RADIO

Austausch | 
 

 [24.07.12] Kulturkampf via GEMA

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Leen
Queenie-Leeny
Queenie-Leeny
avatar

Anzahl der Beiträge : 4507
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 33

BeitragThema: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   Di Jul 24, 2012 5:21 pm

Neben den ganzen Reups die ich noch machen muss und ich grad keinen wirklichen Nerv hab irgendwas zu übersetzen oder gar zu kontrollieren, hab ich mal nach GEMA und asiatischer Musik gegooglet (wollte wissen ob es da nun ne genauerere Regelung gibt, da es die zu meiner Radiosendezeit nicht wirklich gab, ich aber trotzdem an die GEMA zahlte) und kam dann auf diesen Artikel hier ... Fand ihn sehr interessant und auch wenn er vom Nov. letzten Jahres ist, poste ich ihn hier mal ;)

Zitat :
15. November '11
Wenn man in der vergangenen Woche ein wenig die internationale Presse verfolgt hat, dürfte einem aufgefallen sein, daß sowohl in der deutschen, als auch in der britischen, sowie der amerikanischen Presse ein ziemlicher Hetzartikel über die asiatische Musik zu finden war. Keine direkte Niedermache, sondern eher ein äußerst subtiler Artikel der auf einen Kulturkampf hinwies, der so gar nicht wahrgenommen wird.

Nun, den Sauhaufen GEMA, über den wir hier schon öfter im Blog berichteten, scheint irgendwie in das Alles involviert zu sein. Wenn man bedenkt, daß sich die GEMA in offiziellen Verlautbarungen nur auf gerade einmal 40 Künstler beruft, deren Clips – selbst Fernsehauftritte – auf YouTube gesperrt werden, ist die Dunkelziffer doch bedeutend höher. Die Aussage der GEMA ist so weit korrekt, solange man bei westlichen Künstlern bleibt. Bei asiatischen Künstlern wird ungefähr 3/4 von dem, was international bei YouTube online gestellt wird, von der GEMA abgeblockt, wegen angeblicher unlizensierter Veröffentlichtung der Clips auf der Movieplattform. Ironischerweise verfügt jedoch nicht einmal die GEMA über die entsprechenden Kontrollrechte dieser Künstler, die sich schlichtweg einer deutschen Bevormundung ihrer Musik und Kultur in Europa verweigern.

Richtig hanebüchen wird die Storie dann aber, wenn es um Kleinigkeiten geht. Da zwischen den asiatischen Musiklabels und YouTube eine international gültige Abmachung besteht, wonach neue Titel und Musikclips ohne jegliche Auflage bei YouTube, sprich Google, gehostet werden dürfen, sollte es da eigentlich keine Probleme geben. Ja, wenn es nur den Sauladen GEMA nicht gäbe.

Dank der GEMA befinden wir uns in einem Kulturkampf besonders großen Ausmaßes. Ich erinnere hierbei nur noch einmal an die Aussage des südkoreanischen Kultusministers, der davon sprach, daß die Musik Südkoreas mit Absicht auf den internationalen Markt zugeschnitten ist. Aber nicht nur die Südkoreas. Inzwischen kommen immer mehr thailändische und vietnamesische Künstler heraus, deren Musik sich wirklich gut anhört.

Nur in Deutschland erfährt man von diesem musikalischen Wandel weg von der traditionellen Musik nichts, weil die GEMA via YouTube diese Musik aktiv unterdrücken läßt. Dies reicht sogar inzwischen bis weit in den japanischen Musikmarkt herein, von dem auch diverse Künstler und Gruppen von der GEMA in Deutschland inzwischen generell geblockt werden. Musikgruppen wie Morning Musume, Berryz Kobou haben bereits ein gutes Dutzend Sperrungen in Kauf nehmen müssen. und der °C-ute-Kanal, der gelegentlich von Konzerten einen Live-Stream bringt, wird ebenfalls hin und wieder von der GEMA abgeschaltet. Immerhin hat zetima einen offiziellen Vertrag mit der deutschen GEMA verweigert. In dieser Folge kann japanische Musik nur über einen internationalen Zwischenhändler in Deutschland gehandelt werden, den einheimischen Händlern ist der Handel mit dieser Musik untersagt. [Laut GEMA-Richtlinie, die ja nicht nur die Sendung und Verbreitung der Musik überwacht, sondern gleichzeitig auch ein Auge auf den Verkaufszahlen hat. Ein Künstler, der sich nicht mindestens einmal in seiner Karriere der GEMA unterworfen hat, kann eine deutsche Karriere vergessen.]

Wir haben es hier mit einem ausgewachsenen Kulturkampf zu tun. Die GEMA wird als probates Mittel der Politik eingesetzt, deutsche Fans von ihrer Musik abzuhalten. Wenn sie Musik hören wollen, so tönt es aus den Etagen der Politik, dann sollen sie die Musik unserer amerikanischen Verbündeten hören. Asiatische Musik ist nicht gut!

Wenn man solch eine Diskussion einmal mit einem Politiker geführt hat, weiß man, wovon man spricht. Auch erweist sich die GEMA als nicht selten taub gegenüber den Forderungen der Künstler selbst, zumindest die Freigabe im Internet via YouTube zu erlauben. Es geht also in dem ganzen GEMA-Skandal gar nicht darum, ob YouTube gewisse Lizensen von der GEMA erwirbt, sondern erst einmal darum, ob die GEMA überhaupt die entsprechenden Lizensen hat, die sie an YouTube weiter geben kann. Aus gut informierter Quelle wissen wir, daß die Mehrzahl der asiatischen Gruppen, Bands und Solo-Künstlern der deutschen GEMA keine Drittverwertungslizens überlassen haben. Darum geht es nämlich im Prinzip.

Die GEMA möchte also Lizensen verkaufen, die sie gar nicht besitzt. In Folge ist YouTube gezwungen mehr als nur die bisher angestrebten 40 Künstler für den deutschen Betrieb zu sperren. Nach aktueller Rechnung sind es weit über 200 internationale, und gut 400 asiatische Künstler, deren Musik- oder Fernsehauftrittclips bei YouTube deshalb nicht mehr aufrufbar sind. Wie hoch die Insgesamtzahl der von der GEMA bisher geschädigten Künstler ist, ist leider nicht bekannt. Jedoch sollte die GEMA für jede Sperrung bei YouTube finanziell haftbar gemacht werden. Was im Falle von 5 Musikclips bei einem Künstler – auch älteren Datums – für den deutschen Markt schon mehrere Mio € ausmachen dürfte, die dann direkt an den Künstler zu gehen haben. Bezahlt von der GEMA, die ja immerhin diesen Sachschaden zu verantworten hat.

Warum überhaupt jener Kulturkampf losgebrochen ist, kann nur vermutet werden. Natürlich werden nun die Zweifler vor dem Herrn mit der Ausrede kommen, daß man von Braunhemden nichts anderes erwarten kann. Jedoch ist bisher noch nicht bewiesen, ob die GEMA wirklich von Braunhemden gesteuert wird, und ob die gesamte deutsche Politik nur von Gier, dummen Faschismus und Braumhemdentum durchsetzt ist. Die Gründe für diesen Kulturkampf, unter dem vornehmlich die asiatischen Künstler in Europa leiden, sind noch nicht bekannt. Es kann sich hierbei nicht nur um Verkaufszahlen drehen. Es muß noch einen zweiten Grund geben, der hier ins Gewicht fällt.

[Wir jedenfalls bleiben an dem Thema GEMA weiter dran. Unter anderem auch deshalb, weil wir dringend ein wenig Gerechtigkeit auf diesem Gebiet für nötig halten. Und eine Schließung der GEMA, die offensichtlich Mißbrauch mit Urheberrechten betreibt.]

Quelle: Trottelbot
Nach oben Nach unten
Zenk
Krümelmonster
Krümelmonster
avatar

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   Sa Jul 28, 2012 6:56 pm

die gema hat echt nicht alle tassen im schrank <.<
Nach oben Nach unten
Elonaa
Krümelmonster
Krümelmonster
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 09.12.11
Alter : 20
Ort : Birmingham (England)

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   So Jul 29, 2012 6:05 pm

Ich hab mich immer schon gefragt was das eigentlich bringt. Ich meine somit muss ich auf irgendwelche anderen Videoplattformen zugreifen, weils ja auf Youtube nicht geht aber WARUM? Naja und generell alles ausschließen nur weil es asiatisch ist dazu muss ich ja nichts sagen. (>_<)
Nach oben Nach unten
http://deutschlandxenglandxkorea.blogspot.de/
LinE83
Krümel
Krümel


Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 17.08.12
Alter : 34
Ort : Wien

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   Fr Aug 17, 2012 5:11 am

Irgendwie raff ich das nicht. gehts hier jetzt nur darum das youtube keine asiatische musik veröffentlichen darf?

hmm... naja wie hieß da die andere seite, dailymotion oder so? .. Wenn man kein Fan dieser musik ist (oder bis heute nicht mal wusste das es sie gibt xD) vermisst man doch auch nichts oder?
Bin heute auf der einen seite da gelandet wegen eines videos... Geb zu, das erste asiatische musikvideo was ich gesehen habe von .. äh weiß nimma.. war nicht schlecht, aber wäre nie auf die idee gekommen, auf youtube danach zu suchen.

MIch würde es eher interessiern, ob diese Gema uach dafür verantwortlich ist, das die nicht bei uns im Radio zu hören sind. Immerhin sind wir alle ziemlich vernagelt was unseren musikstil angeht.
ODer habt ihr in den Top 50 schon mal heavy metal oder techno gehört? ... ist doch eh alles vom vertrag abhängig.
Nach oben Nach unten
Leen
Queenie-Leeny
Queenie-Leeny
avatar

Anzahl der Beiträge : 4507
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 33

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   Fr Aug 17, 2012 7:34 am

YT kann soviel asiatische Musik da veröffentlichen wie sie wollen genauso wie andere Streamplattformen auch ... nur die GEMA verdient dann keinen Cent dran. Da die Asiaten nicht möchten, das die GEMA sich mit ihren Stars auch noch bereichert, geht diese dann hin und sperrt alles wo sie keinen Cent für sehen.
Nach oben Nach unten
elisacarolina
Keks
Keks
avatar

Anzahl der Beiträge : 301
Anmeldedatum : 27.07.12
Alter : 25
Ort : München

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   Fr Aug 17, 2012 6:17 pm

Ja die GEMA ist ein echtes Problem in der Musikwelt. >_> Aber ich denke das wird sich nicht so schnell ändern, die Gesellschaft will eben Profit und das nicht gerade wenig.
Nach oben Nach unten
LinE83
Krümel
Krümel


Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 17.08.12
Alter : 34
Ort : Wien

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   Fr Aug 17, 2012 10:40 pm

Dann versteh ich nicht, wieso youtube es zulässt, das GEMA dann diese seiten wieder schließt...
Das ergibt für mich keinen sinn.. die wollen geld damit verdienen, das wir die cds von den Darstellern kaufen, aber auf yt oder anderen plattformen kann ich sie kostenlos hören. und das immer wieder.
Nach oben Nach unten
elisacarolina
Keks
Keks
avatar

Anzahl der Beiträge : 301
Anmeldedatum : 27.07.12
Alter : 25
Ort : München

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   Fr Aug 17, 2012 11:41 pm

@ LinE83: das die GEMA auf Youtube die Videos sperren lässt, hat einen ganz simplen Grund.
Es gibt viele Programme die auch Legal sind oder sich in einer Grauzone bewegen, die es ermöglichen die Videos entweder als MP3 oder mkv und und und zu downloaden.
Würde die GEMA die Videos nicht sperren, bräuchte man die Alben also im Endeffekt nicht mehr Kaufen weil man die Lieder laden kann (selbst wenn es illegal ist).
Ich will die GEMA nicht in Schutz nehmen, aber wie sollen die Künstler am Ende Geld verdienen wenn keiner mehr ihre Alben kauft weil man sie ja so downloaden kann, auf der anderen Seite verlieren die Künstler natürlich eine großartige "Werbefläche" ^^ das ist eben alles ein ewiger Kreislauf und man kann es drehen und wenden wie man will, es wird immer etwas auszusetzen geben...

P.S. Meine Freundin und ich haben damals ein Konzert organisiert und da gabs z.B. auch brutal viel stress mit der GEMA und wir haben sogar noch 1 1/2 Jahre später von der GEMA Rechnungen bekommen... >_>
Nach oben Nach unten
LinE83
Krümel
Krümel


Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 17.08.12
Alter : 34
Ort : Wien

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   Sa Aug 18, 2012 1:07 am

Ja um das gehts mir ja. Wir laden doch sowieso schon (damit mein ich mich ja auch) die lieder alle runter. Egal von wo, auch mit youtubeconverter. Ehrlich. .da verdienen die doch auch keinen cent. Also was nützt es ihnen, die asiatischen videos zu sperren? Die Asiaten wären bekannter, die deutschen /österreicher würden vllt sogar auf die musik stehen und dadurch würden sie berühmter werden.
Ist doch dann unlogisch das sie musikvideos sperren lassen, die sowieso kein geld einbringen oO .. oder hab ich da was missverstanden.
Denn die aktuellen chartbands und dergleichen, verdienen zwar ihr geld mit verkauften alben (von mir jedenfalls nicht :P), aber trotzdem kann man sich die alle auf youtube anschaun.

Also dreht sich das bei mir grad etwas im kreis
Nach oben Nach unten
Leen
Queenie-Leeny
Queenie-Leeny
avatar

Anzahl der Beiträge : 4507
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 33

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   Sa Aug 18, 2012 8:51 am

Nein, man kann nicht alle anderen Künstler da drauf sehen etc.
DENN ... YT zahlt keinen Cent an die Gema, da YT sich weigert für jeden abgespielten Song,Musikvideo, 6 Cent oder was es nun genau war, zu zahken.
Deswegen findet man dort auch so wenige Musikvideos von Justin Bieber,Rihanna un Co.
Dailymotion,Clipfish, MyVideo etc. zahlen dagegen schön fleißig dafür, deswegen sind dort die Videos leichter zu finden wie auf YT. ^^

Deswegen steht zu 95% bei jedem Video bei YT 'Gema hat hier für keine Rechte eingeräumt, bla bla'

Und auch, wenn jetzt gesagt wird 'Ja aber alle sperren die ja gar nicht'
Stimmt nicht so genau, die gehen nach und nach alles durch und das kriegt dann eine jeweilige Sperre oder sonstiges.
Vor paar Wochen bekam ich von YT selbst ne Nachricht wo drin stand, das 2 Videos wegen Urheberblabla entfernt wurden und bei 2 Videos die Tonspur deaktiviert wurde. Hinweis; Die Videos waren da nun 4 Jahre online gewesen ohne jegliche Beschwerde und plötzlich kommen die daimt an und löschen mir sogar 2? Vorallem war da nur bei denen nur kurz ein Lied zuhören mehr nicht Oo

Auch wenn die Künstler so damit Geld verdienen, das was sie von Gema erhalten, dürfte auch nicht grad so viel sein, das sie sich ne Luxusvilla von leisten können.

Ich finds halt ziemlich doof, da ich mir vorher lieber das Lied anhören möchte, bevor ich mich dazu entscheide die CD zu kaufen. Außerdem bin ich der Meinung, dass dsa vielen Künstlern auch einiges an einnahmen versaut
Nach oben Nach unten
LinE83
Krümel
Krümel


Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 17.08.12
Alter : 34
Ort : Wien

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   So Aug 19, 2012 1:08 pm

Ach ok... ich guck selten musikvideos bzw höre kaum charts.. weiß ja nichtmal was grad angesagt ist. Von daher kann ich nicht wirklich mitreden und wusste das nicht.

Das mit der Tonspur hab ich schon mitbekommen. Hab schon einige male von Mitgliedern die das video hochgeladen haben gelesen, das eben diese deaktiviert wurde von daher kann man es nicht sehen :(...
Bzw das es in meinem land nicht zur verfügung steht.

hmm.. obwohl ich bei myvideo viel viel weniger finde, denn das war eigentlich ursprünglich meine streamseite :(

Hmm wundert mich das die tatsächlich zahlen oO wo kriegen die ihre ausgaben dafür her, das sie das zahlen. 6 cent is ja gehäuft nicht wenig.

Naja... also ehrlich... auf Ö3 kann man sich die lieder probehören damit man weiß was aktuell in den charts is, bzw weiß man ja wie das lied sich anhört wenn mans will :) das versteh ich dann schon. Ich find youtube is nix anderes für leute, die auch das musikvideo dazuhaben wollen, denn zum downloaden ist die quali sowieso kacke.

Irgenwie, hab ich grad den faden verloren xD
Nach oben Nach unten
Leen
Queenie-Leeny
Queenie-Leeny
avatar

Anzahl der Beiträge : 4507
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 33

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   So Aug 19, 2012 1:54 pm

Fakt is doch ... wir alle finden die Situation blöd ;)

Hoffen wir doch nun einfach, das es jetzt noch etwas dauert, bis sie mit nem anderen Mist ankommen

Hier könnte man nämlich jetzt noch std. lang drüber schreiben, wieso, weshalb, warum xD
Nach oben Nach unten
LinE83
Krümel
Krümel


Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 17.08.12
Alter : 34
Ort : Wien

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   Mo Aug 20, 2012 11:22 pm

ja kommen wird wieder was.. imprinzip wollt ichs nur verstehen.. wenn mich schon mal ein thema interessiert (das kommt eher selten vor) dann bin ich wie ein kleinkind xD.. warum? warum?
nur lesen is ned so mei sache :P
Nach oben Nach unten
Meow
Krümelmonster
Krümelmonster


Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 04.04.12

BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   Do Sep 13, 2012 12:02 pm

Und genau das ist ein Grund Google Chrome mit dem Plugin Proxtube zu verwenden (umgeht die dämliche Gemasperre auf Youtube ^^) - gibts auf chip.de zum Download mit bebilderter Erklärung.

Was die GEMA abzieht ist nicht nur rechtlich gesehen ein Witz.
In einer nahegelegenen Stadt hat eine Disco extra einen Clubabend veranstaltet wo nur Musik gespielt wurde von Künstlern, die mit der Gema nichts zu tun haben. Kurz darauf bekamen die ein Schreiben von der Gema dass das illegal wär und sie trotzdem zahlen sollten. Das gab natürlich ein ordentliches Echo in den lokalen Berichten.

Vor allem (!) schadet die Gema ja den Künstlern wenn ihr Video auf Youtube gesperrt ist. Video gesperrt = keine Klicks. Keine Klicks = keine Werbeeinnahmen, was sich bei mehreren Hunderttausend auch auf ein paar Tausend Euro verlorenes Geld summiert, Gema sei Dank.
Da kann man nur noch den Kopf schütteln.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [24.07.12] Kulturkampf via GEMA   

Nach oben Nach unten
 
[24.07.12] Kulturkampf via GEMA
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Main :: Allgemein-
Gehe zu:  

[ Copy this | Start New | Full Size ]
Forum kostenlos erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen kostenlosen Blog haben