PortalStartseiteNutzergruppenAnmeldenLogin
 
Willkommen in der Keksdose! <3Die Radiosendungen finden jeden Mittwoch und Freitag um 20 Uhr statt.RADIO

Teilen | 
 

 Koreanische Sprache

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Leen
Queenie-Leeny
Queenie-Leeny
avatar

Anzahl der Beiträge : 4507
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 34

BeitragThema: Koreanische Sprache    Sa Sep 15, 2012 11:21 pm

das Eingangsposting lautete :


Die offizielle Sprache Koreas ist Koreanisch. Sie wird gegenwärtig von etwa 70 Mio. Menschen gesprochen, sowohl in Nord- und Südkorea als auch von den etwa 3,5 Millionen Auslandskoreanern.

Herkunft der koreanischen Sprache
Nach weitgehend anerkannter Auffassung gehört Koreanisch zur Gruppe der Altaischen Sprachen. Die Altaische Sprachfamilie enthält unter anderem das Tungusische, das in Sibirien bis zur Wolga-Region gesprochen wird, das Mongolische und das Türkische. Linguisten zählen das Koreanische aufgrund verschiedener struktureller Merkmale zur altaischen Sprachfamilie. So sind beispielsweise das Prinzip der Vokalharmonie, verschiedene Anlautregeln und das agglutinierende Prinzip der Wortableitungen Kriterien für diese Klassifizierung.

Sprache im Norden und im Süden
Die lange Zeit der Teilung hat auch die sprachlichen Unterschiede zwischen den beiden Koreas vertieft. Doch trotz der Unterschiede im Vokabular und im Gebrauch neu entstehender Lexeme haben beide Seiten keinerlei Schwierigkeiten, sich sprachlich zu verständigen und so haben die Sprachdifferenzen zwischen Nord und Süd quasi-dialektalen Charakter. Linguisten beider Seiten bemühen sich jedoch darum, den sprachlichen Ausdruck beider Seiten weiter einander anzunähern.

Dialekte
Dialekte werden je nach Region klassifiziert, und so gibt es in Korea grob betrachtet sechs verschiedene Dialekte.
  • Nordost-Dialekt: in Nord- und Ost-Hamgyeong und in der Yanggang-Provinz in Nordkorea
  • Nordwest-Dialekt: in Nord- und Süd-Pyeongan und Jagang und im Nordteil der Hanghae-Provinz in Nordkorea
  • Südost-Dialekt: in Nord- und Süd-Gyeongsang und den umliegenden Gebieten
  • Südwest-Dialekt: in Nord- und Süd-Jeolla
    Jeju-Dialekt: auf der Insel Jeju und den umliegenden Inseln
  • Zentraler Dialekt: in Gyeonggi, Nord- und Süd-Chungcheong und Gangwon in Südkorea, sowie Hwanghae in Nordkorea


Hangeul

Entstehung des Hangeul
Hangeul, das koreanische Alphabet, wurde unter der Anweisung von König Sejong, dem 4. König der Joseon-Dynastie im Jahre 1443 (dem 25. Jahr der Herrschaft des Königs Sejong) entwickelt und drei Jahre später, im Jahre 1446 offiziell vorgestellt. Hangeul hieß ursprünglich Hunminjeongeum, was soviel heißt wie „die korrekten Lautungen zur Unterweisung des Volkes“. Hangeul ist ein phonetisches Alphabet, bestehend aus 28 Buchstaben – 17 Konsonanten und 11 Vokalen. Jeder Silbenblock besteht aus mindesten zwei Buchstaben, nämlich einem anlautenden Konsonanten, einem vokalischen Mittellaut und (gegebenenfalls) einem auslautenden Konsonanten

Offizielle Schrift
Auch nach der Verkündung des Hunminjeongeum wurden offizielle Schriften weiterhin auf Chinesisch abgefasst. Ein königliches Dekret aus dem Jahre 1894 erklärte jedoch das Koreanische endgültig zur offiziellen Schriftsprache Koreas und so wurde das Hangeul 450 Jahre nach seiner Erfindung zur offiziellen Schrift Koreas.

Modernes Hangeul

Die Bezeichnung Hangeul wurde erstmals von dem renommierten Gelehrten Ju Si-gyeong im Jahre 1913 geprägt. Dieser Ausdruck, der eben jenes Hunminjeongeum bezeichnet, wörtlich übersetzt aber einfach „Schrift Koreas“ bedeutet, verbreitete sich rasch, auch dadurch, dass 1927 eine gleichnamige Zeitschrift veröffentlicht wurde. In Übereinstimmung mit der einheitlichen Schreibweise, die vom Joseon Sprachinstitut im Jahre 1933 beschlossen wurde, wurden vier Buchstaben aus dem Originalbestand gestrichen, so dass heute noch 24 Buchstaben, nämlich 14 Konsonanten und 10 Vokale gebräuchlich sind.

Struktur
Jede Silbe besteht aus einem Block von drei Lauten: Anlaut, Inlaut, Auslaut. Da der Auslaut nicht immer realisiert wird, sind also mindestens 2 Buchstaben nötig, um eine Silbe zu bilden.

  • Für den Anlaut wird ein Konsonant benutzt. Da aus einigen der 14 Konsonanten auch Doppelkonsonanten gebildet werden können, liegt die Zahl der Konsonanten insgesamt eigentlich höher.
  • Der Inlaut ist immer ein Vokal. Da aus den 10 Vokalen zusätzlich noch Diphthonge gebildet werden können, erhöht sich auch die Anzahl der verfügbaren Vokale dementsprechend.
  • Im Auslaut steht wieder ein Konsonant. Nicht jeder Silbenblock hat einen Auslaut.


Merkmale
  • Hangeul ist sehr logisch aufgebaut und daher einfach zu erlernen. Konsonanten und Vokale lassen sich sauber unterscheiden und die Silbenblöcke werden in quadratische Form gepasst, was sie besonders sauber geordnet erscheinen lässt. Tatsächlich betrachten manche Wissenschaftler das Hangeul als die Schrift mit höchstem Grad an Wissenschaftlichkeit, zumal die Formen der Konsonanten auch die jeweilige Haltung von Mund, Gaumen, Zunge und Rachen ikonographisch nachahmen.


Quelle: KBS World
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Kitey
Keks
Keks
avatar

Anzahl der Beiträge : 238
Anmeldedatum : 20.03.13
Alter : 30
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Koreanische Sprache    Mi Dez 25, 2013 8:39 pm

Danke für den Post, war wirklich interessant. ^^
Nach oben Nach unten
KristallEngel
Krümelmonster
Krümelmonster
avatar

Anzahl der Beiträge : 157
Anmeldedatum : 08.02.14
Alter : 21
Ort : Zuhause :)

BeitragThema: Re: Koreanische Sprache    Di März 04, 2014 5:26 pm

Danke für den Beitrag .
Es ist immer wieder interessant etwas über die Sprache Koreanisch zu wissen ...
Nach oben Nach unten
Forever a Baby
Krümelmonster
Krümelmonster
avatar

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 22.08.13
Alter : 20
Ort : In meiner Traumwelt

BeitragThema: Re: Koreanische Sprache    Di März 04, 2014 5:52 pm

Dankee ♥
Nach oben Nach unten
glitzertropfen
Krümel
Krümel
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 12.04.14
Alter : 17
Ort : Zu Hause

BeitragThema: Re: Koreanische Sprache    So Mai 04, 2014 7:48 pm

Dankeschön, dieser Beitrag hat mir echt für einen kleinen Vortrag für die Schule geholfen.   
Nach oben Nach unten
ACE135
Krümel
Krümel


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 19.04.14

BeitragThema: Re: Koreanische Sprache    Sa Mai 31, 2014 11:27 am

Mich würde mal interessieren, wer hier alles noch aktiv Koreanisch lernt. ^^
Nach oben Nach unten
lemontree
Krümelmonster
Krümelmonster
avatar

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 28.09.12
Alter : 23
Ort : nrw

BeitragThema: Re: Koreanische Sprache    Sa Mai 31, 2014 7:05 pm

Die Motivation muss man natürlich immer wieder auf bauen, aber wenn die Freunde natürlich nicht Koreanisch lernen wirds schwer. Meine Motivation ist es, nach Korea zu reisen und mich  mit den Leuten verständigen zu können und dass ich mir endlich die ganzen Dramen ohne Untertitel anschauen kann!  
Nach oben Nach unten
ACE135
Krümel
Krümel


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 19.04.14

BeitragThema: Re: Koreanische Sprache    Sa Mai 31, 2014 7:06 pm

So wie bei mir also. xD
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Koreanische Sprache    

Nach oben Nach unten
 
Koreanische Sprache
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Korea :: Allgemein-
Gehe zu:  

[ Copy this | Start New | Full Size ]
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren