PortalStartseiteNutzergruppenAnmeldenLogin
 
Willkommen in der Keksdose! <3Die Radiosendungen finden jeden Mittwoch und Freitag um 20 Uhr statt.RADIO

Austausch | 
 

 Yi Sun-shin, ein koreanischer Held in den Herzen der Bürger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fantasygirl
Kekssammler
Kekssammler
avatar

Anzahl der Beiträge : 1043
Anmeldedatum : 04.08.12
Alter : 26
Ort : Lübbenau

BeitragThema: Yi Sun-shin, ein koreanischer Held in den Herzen der Bürger   Mi Mai 15, 2013 8:12 pm



Viele hörten seinen Namen in den Dramen ‘You’re the Best Lee Soon Shin‘ und ‘Gu Family Book‘ sicherlich das erste Mal, doch es gibt so viel zu erzählen über die Geschichte dieses Helden.

Yi Sun-sin wurde am 28. April. 1545 in Hanseong geboren und starb am 16. Dezember 1598. Er war im 16. Jahrhundert ein koreanischer Militärführer und Admiral.

Sein Sieg gegen die Japaner während des Imjin Kriegs, rettete Korea vor dem Zusammenbruch und sein Name ist noch bis heute in den Herzen der koreanischen Bürger. Sowohl in Nord- als auch in Südkorea gilt er als großer Held, der Mut, Tapferkeit und Loyalität gegenüber seinem Land bewiesen hat.

Nicht nur die koreanischen Bürger, sondern auch der japanische Admiral Togo Heihachiro, der britische Admiral George Alexander Ballard und Tetsutaro Sato von der kaiserlichen Marine haben viel Achtung und großen Respekt vor Yi Sun-sin.

Im Jahre 1577 bestand er den Qualifikationstest für den Militärdienst und trat bis 1586 sein Amt als Offizier im Norden an. Yi Sun-sin sammelte viele wichtige Erfahrungen und wurde 1591 zur Flotte in die Jeolla Provinz geschickt, da eine japanische Invasion erwartet wurde. Zu dieser Zeit begann die Entwicklung der Schildkrötenschiffe, um die starke Bewaffnung der Japaner ausgleichen zu können. Das Schiff hatte an jeder Seite 11 Kanonen und wurde am Oberdeck von Eisenplatten überdeckt, sodass es von Feinden nur schwer anzugreifen war.

Im Frühjahr 1592 begann dann die Invasion in Busan, die von Toyotomi Hideyoshi geführt wurde. Während die japanische Flotte mit 700 Schiffen und 160 000 Soldaten ausgestattet war, hatte die koreanische Flotte gerade mal 100 Schiffe (darunter befanden sich schätzungsweise 24 Schildkrötenschiffe).
Trotz alldem gelang es Yi Sun-sin kleine japanische Schiffe erfolgreich anzugreifen und weiterhin taktisch vorzugehen ohne zu verlieren.

Im Jahre 1953 gab es dann eine Friedensverhandlung zwischen China und Korea, worauf ein vierjähriger Waffenstillstand folgte. Zu dieser Zeit planten die Japaner und persönliche Rivalen von Yi Sun-sin jedoch eine Intrige, um Yi Sun-sin zu beseitigen.
Letztendlich wurde er wegen Hochverrats zur Todesstrafe verurteilt, da er 1596 einer japanischen Flotte auswich und seinen Befehl somit missachtete. Zu erwähnen ist, dass der Befehl für jeden gewöhnlichen Menschen nicht machbar gewesen wäre. Mit Hilfe seiner vergangenen Leistungen, der Beliebtheit beim Volk und Militär und seines Kindheitsfreundes, dem Premierminister Ryu Seong-ryong, wurde seine Todesstrafe zu einer Folterstrafe gemildert. Yi Sun-sin’s Rivale Won Gyun wurde zum neuen Admiral ernannt und Yi Sun-sin wurde zu einem Soldaten abgestuft.

Der Wiederbeginn der Invasion erfolgte 1597, bei dem Won Gyun ums Leben kam und viele Schiffe zerstört wurden. Dieser Schock öffnete dem König die Augen und gab Yi Sun-sin seinen alten Titel zurück.

In der letzten Schlacht des Imjin Kriegs in Noryang zog Yi Sun-sin mit den übrigen 13 Schiffen gegen 333 Schiffe der Japaner in den Kampf und siegte am 26.10.1597 gegen Japan ohne dabei ein einziges Schiff zu verlieren.
Während dieser Schlacht traf eine Musketenkugel den Admiral und er wurde schwer verletzt. Seine letzten Worte waren: “Der Kampf ist an seinem Höhepunkt … schlagt meine Kriegstrommel … verkündet nicht meinen Tod.” Durch sein Handeln gab es keine Ablenkungen und er opferte somit sein Leben für den Sieg gegen Japan.

Im September 1598 starb Toyotomi Hideyoshi und mit dem Anbruch des Winters und der Unterstützung aus China gelang es Korea, den Feind endgültig zu vertreiben.

In der koreanischen Geschichte gibt es viele Helden, aber keiner von ihnen ist vergleichbar mit Yi Sun-sin. Er vollbrachte einer der erstaunlichsten Kämpfe in der militärischen Geschichte. Aus mindestens 23 Kämpfen, die er geführt hatte, gewann er jeden einzelnen ohne Niederlage. Yi Sun-sin widmete sein Leben und seinen Tod einzig und allein seinem Land, nicht aus Zwang, sondern aus seiner Überzeugung und Liebe.

Porträt von Yi Sun-sin:

Das Schildkrötenschiff (Turtle ship):




Der Imjin Krieg (1592-1598):


Quelle: kpopmagazin
Nach oben Nach unten
Hyun
Keks
Keks
avatar

Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 17.02.13
Alter : 35

BeitragThema: Re: Yi Sun-shin, ein koreanischer Held in den Herzen der Bürger   Mi Mai 15, 2013 8:25 pm

Danke für den interessanten Bericht über eine außergewöhnliche Person!
Nach oben Nach unten
casira
Krümelmonster
Krümelmonster
avatar

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 07.12.11
Alter : 34
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Yi Sun-shin, ein koreanischer Held in den Herzen der Bürger   Fr Mai 17, 2013 11:10 pm

Danke für die Info
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Yi Sun-shin, ein koreanischer Held in den Herzen der Bürger   

Nach oben Nach unten
 
Yi Sun-shin, ein koreanischer Held in den Herzen der Bürger
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» XIX/ 4ö §39 Steuerpflicht der Bürger
» XVIII/2ö - §5 Verhalten gegenüber Mitbürgern

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Korea :: Allgemein-
Gehe zu:  

[ Copy this | Start New | Full Size ]
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen kostenlosen Blog haben