PortalStartseiteNutzergruppenAnmeldenLogin
 
Willkommen in der Keksdose! <3Die Radiosendungen finden jeden Mittwoch und Freitag um 20 Uhr statt.RADIO

Austausch | 
 

 Nordkorea - Ex-Häftlinge und Gefangenenaufseher berichten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hyun
Keks
Keks
avatar

Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 17.02.13
Alter : 35

BeitragThema: Nordkorea - Ex-Häftlinge und Gefangenenaufseher berichten    Do Mai 15, 2014 8:56 pm

Video mit Zeugenaussagen

In einem aktuellen Video hat Amnesty International bisher unveröffentlichte Gesprächsaufzeichnungen mit vier Ex-Häftlingen und Angestellten der politischen Gefangenenlager in Nordkorea zusammengestellt.
In "Life in the Camps" kommen vier Personen zu Wort, die aus Nordkorea geflüchtet sind und alle auch vor der UNO-Untersuchungskommission ausgesagt haben, nämlich:

Der Wärter: Ein ehemaliger Gefangenenwärter spricht über die Auslöschung ganzer Familien nach dem Prinzip der Kollektivschuld, und über Hinrichtungsmethoden, die er miterlebt hat.

Die "Schwätzerin": Kim Young Soon verbrachte neun Jahre im Lager Yodok, zusammen mit ihren alten Eltern und ihren Kindern, die allesamt im Lager starben. Der Grund für ihre Inhaftierung war, dass sie Gerüchte über eine Affäre ihrer Freundin mit Kim Jong Il verbreitet haben soll.

Der Armeeoffizier: Joo-Il Kim spricht über die weit verbreitete Hungersnot in der Bevölkerung und über den Zustand von Menschen kurz vor dem Hungertod.

Die verkaufte Frau: Park Ji-hyun wurde an einen chinesischen Bauern verkauft; weil sie zu fliehen versuchte, landete sie in einem Gefangenenlager.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hintergrundinformationen

Im Dezember 2013 veröffentlichte Amnesty International Satellitenbilder, die den stetigen Ausbau der beiden grössten nordkoreanischen Gefangenenlager belegen. Dieses Beweismaterial wurde auch der UNO-Untersuchungskommission unterbreitet.

Hunderttausende Menschen, einschließlich Kinder, sind in politischen Gefangenenlagern und anderen Hafteinrichtungen in Nordkorea eingesperrt. Viele von ihnen haben keinerlei Straftat begangen, sondern wurden verhaftet, weil Familienangehörige von ihnen schwerer politischer Verbrechen beschuldigt werden. Sie werden gemäss dem Prinzip "Schuld durch Zugehörigkeit" in Kollektivhaft genommen.

Annähernd eine Million Nordkoreanerinnen und Nordkoreaner sind seit den 1990er Jahren an Hunger gestorben. Die Hunger- und Nahrungsmittelkrise des Landes war lange Zeit unbekannt: Aufgrund der strengen politischen Kontrolle und der Einschränkung der Bewegungsfreiheit sowohl von nordkoreanischen Bürgern wie auch von Mitarbeitenden ausländischer Hilfsorganisationen, und aufgrund der fast totalen Einschränkung der Meinungsäusserungsfreiheit blieb sie weitgehend verborgen.

Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
KristallEngel
Krümelmonster
Krümelmonster
avatar

Anzahl der Beiträge : 157
Anmeldedatum : 08.02.14
Alter : 20
Ort : Zuhause :)

BeitragThema: Re: Nordkorea - Ex-Häftlinge und Gefangenenaufseher berichten    Fr Mai 16, 2014 4:01 pm

Ich habe vor kurzen einen ähnlichen Bericht gelesen.. Das arme Volk muss darunter leiden , das Nord-Korea mit falschen Händen regiert wird.. Was können sie dagegen tun .. nichts ._.
Nach oben Nach unten
Mangamaus
Keks
Keks


Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 03.10.12
Alter : 49

BeitragThema: Re: Nordkorea - Ex-Häftlinge und Gefangenenaufseher berichten    Sa Mai 17, 2014 9:39 am

Auch ich habe bereits Berichte darüber gelesen und bin immer wieder geschockt. Wo bleibt da denn die Gerechtigkeit? Ganze Familien werden eingesperrt und das unschuldig. Menschen verhungern und alles wird schön unter den Teppich gekehrt. Dafür habe ich NULL verständnis. Doch leider kann ich nicht helfen.
Nach oben Nach unten
Hyun
Keks
Keks
avatar

Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 17.02.13
Alter : 35

BeitragThema: Re: Nordkorea - Ex-Häftlinge und Gefangenenaufseher berichten    Sa Mai 17, 2014 12:36 pm

Diese Hilflosigkeit ist wirklich unerträglich und es ist einfach nur traurig, was Menschen anderen Menschen antun.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nordkorea - Ex-Häftlinge und Gefangenenaufseher berichten    Mo Mai 19, 2014 1:47 am

Mein tiefstes Mitgefühl gilt den Nordkoreanerinnen und Nordkoreanern die in einem solchem Regime unter Angst und Diktat leben oder besser überleben müssen. Die nicht frei atmen können. Ich hoffe für alle Menschen, die Welt wird sich in Punkto Frieden und Toleranz irgendwann weiterentwickeln und nicht Religion, Herkunft und Machtgier und Manipulation einzelner Parasiten alles zerstören...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Nordkorea - Ex-Häftlinge und Gefangenenaufseher berichten    

Nach oben Nach unten
 
Nordkorea - Ex-Häftlinge und Gefangenenaufseher berichten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Korea :: Allgemein-
Gehe zu:  

[ Copy this | Start New | Full Size ]
Forumieren.de | Musik & Radio | Other musics | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Ihr Blog erstellen mit Blogieren